FDP fordert offene Flughafendiskussion

Die FDP Mannheim begrüßt die Ankündigung der CDU, ein Konzept zur Verlegung des Mannheimer Flughafens zu entwickeln. „Schön, dass nun auch die CDU unsere jahrzehntelange Forderung unterstützt und endlich intensiv über einen neuen Standort des Mannheimer Flughafens nachdenkt“, meint Stadträtin und FDP-Kreisvorsitzende Dr. Birgit Reinemund.

Die Liberalen fordern die Stadtverwaltung zu Gesprächen mit der U.S.-Armee über eine zivile Nutzung des Coleman Airports im Norden Mannheims auf. „Der Wirtschaftsstandort Mannheim und die Metropolregion Rhein-Neckar können auf einen Flughafen nicht verzichten. Die derzeitige Lage in Neuostheim ist weder sicher noch ausbaufähig“, findet der FDP-Fraktionsvorsitzende Volker Beisel. Die kurze und nicht ausbaufähige Landebahn führt zu erheblichen Sicherheitsrisiken, wie die Bruchlandung einer Cessna im November 2008 zeigte. „Der Sandhofer Bruch müsse nun vorurteilsfrei geprüft werden“, fordert Beisel. Die Verlegungspläne wollen die Liberalen aus der Vermarktung der zentral gelegenen, heutigen Flughafenflächen in Neuostheim finanzieren.

Verfasst in: Pressemitteilungen

Willst du an der Diskussion teilnehmen?


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar *

Name *
E-Mail *
Webseite