Stadtplanung: Bauherr greift zwei Anregungen des Gestaltungsbeirats auf und überarbeitet seinen Entwurf / IG Metall begrüßt Zehn-Millionen-Investition

Stimmt der Gemeinderat dem Grundstücksverkauf zu, kann die Penske Sportwagenzentrum GmbH an der A 656 bei Friedrichsfeld ein neues Porsche-Autohaus bauen. Das ist das Ergebnis der Verhandlungen des Bauherrn mit der Stadt. „Auf jeden Fall wollen wir das Porsche Zentrum in Mannheim behalten“, begrüßt Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz die Zehn-Millionen-Euro-Investition. Damit würden nicht nur 60 Arbeitsplätze gesichert, sondern auch neue geschaffen. „Wir freuen uns an dem wichtigen Standort bleiben zu können und begrüßen die Einigung“, versichert Christian Boe, Geschäftsführer des Porsche Zentrums: Man werde „eines der modernsten und attraktivsten Autohäuser der Region“ bauen.

Verfasst in: Aus der Presse

Willst du an der Diskussion teilnehmen?


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar *

Name *
E-Mail *
Webseite