FDP Mannheim startet Internet-Umfrage zur Videoüberwachung

Die FDP Mannheim hat auf Ihrer Homepage eine Umfrage zum Thema Videoüberwachung begonnen. In den letzten Wochen hatte es eine intensive öffentliche Debatte um die Grenzen der Überwachung gegeben, nachdem bekannt geworden war, dass eine Videokamera am Paradeplatz regelmäßig auf der breiten Straße in Richtung Schloss filmt – und damit weit außerhalb des zulässigen Bereichs. FDP-Stadtrat Volker Beisel setzt sich dabei intensiv für das Recht der Bürger auf informationelle Selbstbestimmung ein: „Es darf nicht sein, dass die Überwachung der Bürger aufgrund von vagen Vermutungen immer weiter ausgedehnt wird. Dabei zeigt die Statistik, dass die Videoüberwachung nur zu einer Verlagerung der Kriminalität in andere Bereiche der Stadt führt, nicht zu einer Reduktion!“

Haben Sie überhaupt mitbekommen, dass in der Innenstadt Kameras installiert sind? Ist Ihr persönliches Sicherheitsempfinden gewachsen, seit Sie wissen, dass Sie gefilmt werden? Oder finden Sie die Kameras unmöglich und fordern, dass diese weg müssen, da man Taschendiebstähle ohnehin nicht mit Kameras bekämpfen kann?

Dann machen auch Sie mit bei unserer Online-Umfrage zur Videoüberwachung in Mannheim!