Ihr Mannheimer Bundestagsabgeordneter

Erfahren Sie mehr über Konrad Stockmeier

Lebenslauf

1977 geboren in Heidelberg, aufgewachsen in Wertheim am Main und Konstanz am Bodensee
1997 Abitur in Konstanz
1997 bis 2003 Studium der Volkswirtschaftslehre in Freiburg im Breisgau, Mannheim und Louvain-la-Neuve (Belgien), Abschluss als Diplom-Volkswirt an der Universität Mannheim
2000 bis 2003 Stipendiat der Friedrich-Naumann-Stiftung, Leitung des Stipendiatenarbeitskreises „Wirtschaft und Soziales“
2003 bis 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fernuniversität Hagen und der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen
seit 2010 tätig in der Marktforschung und Strategieberatung für Industrieunternehmen in der Fahrzeugindustrie, der Chemie und dem Maschinenbau
seit 2021 Mitglied des Deutschen Bundestages

Politischer Werdegang

seit 1997 Mitglied der Jungen Liberalen
seit 1998 Mitglied der FDP
1999 bis 2000 Stellvertretender Bezirksvorsitzender der Jungen Liberalen Südbaden
2000 bis 2001 Beisitzer im Kreisvorstand der Jungen Liberalen Mannheim
2016 bis 2020 Schatzmeister des FDP-Kreisverbands Mannheim
seit 2019 Stellvertretender Vorsitzender des FDP-Bezirksverbands Kurpfalz
seit 2019 Beisitzer im Landesvorstand der FDP Baden-Württemberg
seit 2020 Vorsitzender des FDP-Kreisverbands Mannheim
seit 2021 Mitglied des Deutschen Bundestages

Mitgliedschaften in Vereinen und Organisationen

 

Konrad Stockmeiers erste Woche im Deutschen Bundestag

slide2
slide3
slide4
slide5
slide6
slide7
slide8
slide9
slide10
slide11
slide12
slide13
slide14
slide15
slide16
slide17

Impressionen aus dem Wahlkampf 2021

slide2
slide3
slide4
slide5
slide6
slide7
slide8
slide9
slide10
slide11
slide12
slide13
slide14
slide15

Es braucht Verstand mit Vernunft und Freiheit mit Verantwortung, damit wir unsere sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Herausforderungen anpacken können.

Bildung, Innovation und Wirtschaft stärken

Wir können die Herausforderungen der Zukunft zu meistern, wenn wir nicht stehenbleiben, sondern mit Erfindungsgeist Bewährtes weiterentwicklen und Neues erfinden. Dafür brauchen wir eine starke Wirtschaft. Dafür muss Politik die notwendigen Rahmenbedingungen schaffen. Dabei spielen Bildung, Infrastruktur und Digitalisierung eine zentrale Rolle. In diesen Bereichen müssen wir schnell besser werden. Bildungschancen dürfen nicht von der Herkunft abhängen.

Klima- und Umweltschutz wirksam gestalten

Klima- und Umweltschutz sind zu wichtig für teure und ineffiziente Symbolpolitik, die an den Bedürfnissen der Menschen vorbeigeht. Wirksamkeit muss Vorrang vor Ideologie haben. Klimapolitik ist sinnlos, wenn sie an Ländergrenzen endet. Wenn andere Staaten mehr CO² ausstoßen, können wir noch so ambitionierte Klimaziele verfolgen – das erhoffte Ergebnis bleibt aus. Liberaler Klima- und Umweltschutz setzt auf die Innovationskraft des Wettbewerbs und die richtigen Anreize. Innovative Ansätze und neue Technologien sind wesentlicher Motor des Klimaschutzes: Durch höhere Effizienz können Ressourcen und Energie gespart, Emissionen reduziert und die Lebensqualität verbessert werden – nicht nur bei uns, sondern weltweit. Der europäische Emissionshandel ist ein erster erfolgreicher Schritt in die richtige Richtung und muss ausgebaut werden.

Sozialpolitik optimieren und generationengerecht weiterentwickeln

Wir brauchen eine Sozialpolitik, die Chancen schafft und Menschen optimal dabei unterstützt, ihr Leben frei und selbstbestimmt zu gestalten. Ein besserer Sozialstaat braucht nicht mehr Geld, sondern muss besser darin werden, die zu unterstützen, die Hilfe brauchen. Dabei kann ein soziales Netz nur sicher und stabil sein, wenn es langfristig finanzierbar ist und gerade auch Geringverdiener nicht über Gebühr belastet. Da gibt es viel Verbesserungspotenzial.

Bürgerrechte und Zusammenhalt stärken

Unser Modell einer pluralen, weltoffenen, multilateralen, marktwirtschaftlichen, sozialen und freiheitlichen Gesellschaft steht unter Druck von links, von rechts, von religiösen Fanatikern, von Kräften, die völkisches Gedankengut propagieren und andere diskriminieren. Ich kämpfe für eine Politik, in deren Mittelpunkt das Individuum mit seinen unveräußerlichen Rechten steht. Bürger- und Minderheitenrechte sind zu schützen und zu stärken. Diskriminierung muss bekämpft werden. Unser gemeinsamer Boden ist das Grundgesetz. Auf diesem Boden soll Vielfalt blühen und gedeihen können. Denn das stärkt unseren Zusammenhalt.

Folgen Sie Ihrem Bundestagskandidaten in den sozialen Netzwerken! @KonradStockmeierFDP

Gründe, FDP zu wählen